Staatschor Latvija. Foto VAK Latvija

Von der Elbphilharmonie ins Münsterland


Der Staatschor "Latvija" gibt in Kammerchorbesetzung am Samstag, dem 29. April 2017 um 17:00 Uhr ein Gastspiel in der Christuskirche Warendorf.

Der Staatschor "Latvija" aus Riga gehört weltweit zu den führenden Profichören. Regelmäßig arbeitet der Chor bei Großprojekten mit Spitzenorchestern wie dem Concertgebouworkest aus Amsterdam oder dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks zusammen.

Ende April gastiert der Staatschor in Hamburg und bringt in der Elbphilharmonie gemeinsam mit dem Philharmonischen Staatsorchester Hamburg unter der Leitung von Pultstar Kent Nagano Mahlers 8. Sinfonie zur Aufführung.

Im Rahmen dieses Projekts ermöglicht der Staatschor "Latvija" in Kammerchorbesetzung am Samstag, dem 29. April 2017 um 17:00 Uhr ein Gastspiel in der Christuskirche Warendorf. "Deutsche Reformation und ihr Einfluss auf die Musik der baltischen Region" hat Chefdirigent Maris Sirmais das Programm mit Werken von J.S. Bach, A. Pärt, H. Schütz, P. Vasks u.a. überschrieben. Dabei steht auch das Motto des Reformationsjubiläums "Einfach frei" in einem besonderen Kontext zu Lettland. Die Loslösung von der Sowjetunion und die Wiedererlangung der Freiheit gingen wesentlich von dem großen, alle 5 Jahre stattfindenden Sängerfest in Riga aus. Als "singende Revolution" ist die neu errungene Unabhängigkeit der baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen in die Geschichte eingegangen.

Dieses musikalische Leuchtturmprojekt zum Reformationsjubiläum wird gemeinsam vom Referat für Erwachsenenbildung des Kirchenkreises Münster und der Evangelischen Kirchengemeinde Warendorf veranstaltet. Wesentliche Förderung erfolgt durch die Stiftung Evangelischer Kirchenkreis Münster.

Karten zu 17, 22 und 27 Euro sind erhältlich bei:
Evangelischer Kirchenkreis Münster, Tel.: 0251 / 51028541, E-Mail: erwachsenenbildung(at)ev-kirchenkreis-muenster(dot)de
Warendorf Marketing GmbH, Tel.: 02581 / 545454
Ev. Kirchengemeinde Warendorf, Tel.: 02524 / 263482, E-Mail: martin.mueller@ek-warendorf.de

 
RSS-Feed abonnieren