Plötzlich, unvermutet, unvorbereitet ...

Notfallseelsorge im Ev. Kirchenkreis Münster

Notfälle ereignen sich plötzlich, unvermutet, unvorbereitet. Sie bedrohen Gesundheit und Leben unmittelbar und konfrontieren die Betroffenen, Helfer wie Opfer oder andere Beteiligte, mit Grenzsituationen des Lebens und mit dem Tod. Dabei geht es unter anderem um Ereignisse wie schwere Verkehrsunfälle mit tödlichem Ausgang, einen plötzlichen Tod im häuslichen Bereich oder einen vollzogenen Suizid.

Für Menschen, die von solchen Situationen betroffen sind da zu sein, sie persönlich zu begleiten und ihnen seelsorgliche Hilfe anzubieten — und dies so schnell und unbürokratisch wie möglich über alle Konfessionsgrenzen hinweg — dies ist im Kern die Hauptaufgabe der Notfallseelsorge rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr, alarmiert durch Feuerwehr, Rettungsdienste oder Polizei.

Für diesen schweren Dienst als „Erste Hilfe für die Seele“ haben sich allein in Münster und im Kreis Warendorf über 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ehrenamtlich bereit erklärt, diese Aufgabe zu übernehmen. Ebenso viele sind es in den Kreisen Coesfeld und Steinfurt.

Die Finanzierung erfolgt fast vollständig durch Spenden und Kollekten.

Unterstützen Sie mit Ihrer Spende die Aus– und Fortbildung der Mitarbeitenden, ebenso wie die Ausstattung und Unterhaltung dieses Dienstes! 
Helfen Sie mit Ihrer Spende Menschen, die in Not geraten sind!


Spendenkonto
Konto 444 774
BLZ 350 601 90  (Bank für Kirche und Diakonie - KD-Bank)
IBAN DE31 3506 0190 0000 4447 74
BIC GENODED1DKD
Stichwort: 0024 Spende Notfallseelsorge

Info-eMail: fundraising(at)ev-kirchenkreis-muenster(dot)de

 
RSS-Feed abonnieren