Pfarrer Dr. Martin Bock (v. links) (Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen(ACK)-NRW, Leiter der Melanchthon-Akademie in Köln), Pfarrer Dr. Hans-Georg Link (ehemals Ökumenischer Rat der Kirchen), Prof. Dr. Traugott Roser (Evangelische Fakultät Münster), Prof. Dr. Matthias Haudel (Evangelische Fakultät Münster, Ökumene Ev. Kirche von Westfalen), Oberkirchenrat Dr. Ulrich Möller (Kirchenleitung der Evangelischen Kirche von Westfalen), PD Dr. Burkhard Neumann (Direktor am ökum. Möhler Institut in Paderborn, ACK-NRW), und Pfarrer Michael Hess (im Vorstand der Gossner-Mission).

Ökumenisches Ereignis – Verabschiedung von Prof. Dr. Matthias Haudel


Am Sonntag, dem 20. Juni, wurde der Münsteraner Theologe Prof. Dr. Matthias Haudel in einem Gottesdienst in Münsters Evangelischer Universitätskirche von der Kirchenleitung der Evangelische Kirche von Westfalen aus dem offiziellen kirchlichen Dienst verabschiedet.

Die Entpflichtung vollzog deren Ökumene-Referent, Oberkirchenrat Dr. Ulrich Möller, der Haudels vielfältiges kirchliches, ökumenisches und theologisches Wirken dankbar würdigte. Neben Professoren und Professorinnen der evangelischen und katholischen Fakultät waren etliche ökumenische Gäste und Würdenträger zugegen oder ließen Grußworte übermitteln. Denn Prof. Dr. Matthias Haudel, der an der Evangelischen Fakultät Systematische Theologie lehrt, war - und ist - für die Evangelische Kirche in Deutschland, die Evangelische Kirche von Westfalen und an der Evangelischen Fakultät ökumenisch tätig. Sein ökumenisches Wirken erstreckt sich von der regionalen bis zur weltweiten Ebene. So hat er an verschiedensten Weltkirchenkonferenzen teilgenommen. Als Verfasser etlicher bedeutender Bücher erhielt er als einziger Theologe zweimal den Theologie- und Ökumenepreis der katholischen Fakultät Regensburg für seiner Bücher "Die Bibel und die Einheit der Kirchen" und "Die Selbsterschließung des dreieinigen Gottes." Weite Verbreitung finden auch seine "Gotteslehre" und sein Buch "Theologie und Naturwissenschaft". Dieses Spektrum von Haudels Wirken wurde von Oberkirchenrat Möller neben etlichen weiteren Aspekten hervorgehoben.

Aufgrund von Haudels vielschichtigem Wirken, zu dem auch seine frühere Zeit als Gemeindepfarrer in Soest gehört, sprachen Pfarrer, Professorinnen und Amtsträger aus verschiedenen Konfessionen Haudel den Segen unter Handauflegung zu. So zum Beispiel PD Dr. Burkhard Neumann, Direktor am ökumenischen Johann-Adam-Möhler Institut in Paderborn, oder Dr. Hans-Georg Link, ehemals Weltkirchenrat in Genf. Ein Grußwort übermittelte der orthodoxe Erzpriester Constantin Miron als Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Deutschland für die orthodoxen Kirchen.

Haudel betonte in seiner Predigt, dass die Kirchen die Gemeinschaft und Liebe Gottes nur glaubwürdig verkünden können, wenn sie diese Gemeinschaft und Liebe auch untereinander praktizieren. Beim sich anschließenden Empfang dankte der katholische Ökumenereferent Dr. Michael Kappes für Haudels Arbeit im Vorstand der ACK-NRW und der Mathematikprofessor Bernd Eylert dankte für sein Engagement für den Dialog von Theologie und Naturwissenschaft. Doch der Abschied galt nur dem offiziellen kirchlichen Dienst. Denn an der Universität wird Prof. Dr. Haudel weiter tätig sein. Der Gottesdienst ist auf dem YouTube-Kanal der Universitätskirche Münster für alle auch nachträglich noch mitzuerleben. Zusätzlich findet sich dort auch noch ein kleines einführendes Video "Frag den Prediger. Prof. Dr. Haudel".

Das Gottesdienst-Video auf dem YouTube-Kanal der Universitätskirche Münster  "Gottesdienst zur Entpflichtung von Prof. Dr. Matthias Haudel (20.06.2021)" finden Sie Öffnet externen Link in neuem Fensterhier.

Ein kleines Interview in Bezug auf den Gottesdienst "Frag den Prediger...? Mit Prof. Dr. Matthias Haudel" ebenfalls auf dem YouTube-Kanal der Universitätskirche Münster finden Sie Öffnet externen Link in neuem Fensterhier.

 
RSS-Feed abonnieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu unserer Verwendung von Cookies sowie Datenschutz finden Sie unter Datenschutz.

OK