HOPE – EINE AFRIKANISCHE GESCHICHTE


Konzert-Highlight von 'Gospel in Münster' am 2. Juni im Jovel

Der Evangelische Kirchenkreis Münster lädt am Samstag, dem 2. Juni, zu dem Konzert-Highlight 2018 "HOPE - Eine afrikanische Geschichte" in die Jovel-Music-Hall am Albersloher Weg in Münster ein. Helmut Jost & Gospelfire, 11 handverlesene Profimusiker und Sänger/innen, erzählen im African-Gospel-Stil die Geschichte eines afrikanischen Slumkindes, das das Glück hat, in ein Patenschaftsprogramm aufgenommen zu werden. Sein Leben und das seiner ganzen Familie verändern sich radikal. Ohne die Hilfe der Pateneltern wäre eine kriminelle "Karriere" vorprogrammiert gewesen. Nun aber ist eine Schul- und Berufsausbildung möglich und aus einem Slum-Kind ohne jegliche Perspektive ist ein wertvolles Mitglied der Gesellschaft geworden. "HOPE" - Die Geschichte eines geretteten Lebens.

Untermalt werden die von Helmut Jost und Ruthild Wilson geschriebenen Songs von eindrucksstarken Bildern und einem Film. Helmut Jost & Gospelfire sind bekannt für packenden Gospel und Balladen, Soul und Pop. Jost zählt zu den renommiertesten und bekanntesten Musikern der christlichen Musikszene.

HOPE ist bereits das vierte Chorprojekt, das Popkantor Hans Werner Scharnowski im Rahmen von "GIM-Gospel in Münster" realisiert. Sänger und Sängerinnen von "jung bis jung geblieben", ambitionierte Laien und chorerfahrene Stimmen proben seit Februar die Chorparts von HOPE in verschiedenen Kirchen in Münster. Dabei erleben die über 200 Sängerinnen und Sänger bei jeder Probe, dass "Singen Glückssache" ist, und das wollen sie ihrem Publikum am 2. Juni im Jovel präsentieren.

Die Karten kosten 15 Euro an der Abendkasse und 12 Euro im Vorverkauf. Vorverkaufsstellen sind das Kreiskirchenamt des Ev. Kirchenkreises Münster, An der Apostelkirche 3 oder www.localticketing.de/hope (zzgl. VVK-Gebühr).

Mehr Informationen zu HOPE finden Sie unter hope.compassion-events.de, mehr zu GIM unter www.popkantor.org.

 
RSS-Feed abonnieren