Superintendent Ulf Schlien (l.) und Landrat Dr. Olaf Gericke sprachen über aktuelle Themen.

Superintendent Ulf Schlien zu Gast im Kreishaus


Zu einem Antrittsbesuch bei Landrat Dr. Olaf Gericke war Superintendent Ulf Schlien zu Gast im Warendorfer Kreishaus.

Der Superintendent und der Landrat sprachen über aktuelle Themen und über langfristige Projekte, die die Evangelische Kirche und ihre Einrichtungen sowie den Kreis gleichermaßen betreffen und bei denen sie als Partner zusammenarbeiten. Dazu gehört neben dem Sozial- und Jugendbereich, insbesondere mit der Kinderbetreuung in Tagesstätten, auch die Notfallseelsorge.

Die Zusammenarbeit funktioniert sehr gut", waren sich Landrat und Superintendent einig. "Kirche und Kreis nehmen ihre gemeinsame Verantwortung für die Gesellschaft wahr." So seien zum Beispiel die rund 30 Notfallseelsorger im Kreis Warendorf, die im vergangenen Jahr 152 Mal zu Unfällen und häuslichen Einsätzen hinzugerufen wurden, mittlerweile zu einem unverzichtbaren Element im Rettungswesen geworden.

 
RSS-Feed abonnieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu unserer Verwendung von Cookies sowie Datenschutz finden Sie unter Datenschutz.

OK