Die Apsis der voll besetzten Erlöserkirche wurde zur Bühne. Bild Mitte: Notenmaterial wurde zur Verfügung gestellt. Bild unten: Judy Bailey begeisterte das mitsingende Publikum. (Foto: VEM)

Singing in the Light of God


Mit- und füreinander deutsche und internationale Kirchenhits singen

Am Samstag, dem 10. November, kamen auf Einladung des Kirchenkreises Münster rund 300 Sängerinnen und Sänger in die Erlöserkirche, um von 14 bis 18 Uhr unter dem Motto "Singing in the Light of God" mit- und füreinander deutsche und internationale Kirchenhits zu singen. Das Event geht zurück auf eine Initiative von Jörg Spitzer vom Arbeitsbereich "Internationale Kirchenmusik" der VEM.

Für den guten Ton sorgten Studierende der Evangelischen Pop-Akademie Witten und eine hochrangig besetzte Band unter der Federführung des Münsteraner Popkantors Hans Werner Scharnowski und des Akademieleiters Prof. Hartmut Naumann. Als 'Special Guest' begeisterte die international bekannte Sängerin Judy Bailey, die mit ihrer bewegenden Stimme und einladenden Performance die Besucherinnen und Besucher in ihren Bann zog. Das Repertoire reichte, basierend auf dem bereitgestellten Notenmaterial, vom klassischen deutschen Kirchenlied wie "Eine feste Burg" bis hin zu internationalen Hits wie "Shout to the Lord". Da die VEM Mitveranstalterin des Sing-Events war, durften Lieder aus Afrika und Asien nicht fehlen. So wurde beispielsweise das indonesische Kirchenlied "Dalam Yesus" und das kongolesische "Na Nzela Na Lola" gesungen. Bei "Siyahamb' ekukhanyen KwenKhos" aus Südafrika gerieten die Singbegeisterten in Bewegung, und es wurde im afrikanischen Stil getanzt.

Den Abschluss der Veranstaltung bildete ein internationaler musikalischer Gottesdienst mit Pfarrer Martin Mustroph. Der aus der Demokratischen Republik Kongo stammende Theologe Dr. Jean Gottfried Mutombo vom Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung (Möwe) der Evangelischen Kirche von Westfalen hielt die Predigt. Die Fürbitten wurden in den Sprachen Lingala (Kongo), Amharisch (Äthiopien), Tagalog (Philippinen), Bahasa Indonesia (Indonesien), Suaheli (Ostafrika) und Deutsch vorgetragen. Mit den Kollektengeldern werden Musikprojekte der VEM gefördert.

Die Veranstaltung wurde vorbereitet von Pfarrer Martin Mustroph, Popkantor Hans Werner Scharnowski, Prof. Hartmut Naumann, Pfarrer Dr. Gottfried Mutombo (Möwe) und Jörg Spitzer (VEM). Für die Logistik und Verpflegung sorgte der Regionale Arbeitskreis Münster. mp

 
RSS-Feed abonnieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu unserer Verwendung von Cookies sowie Datenschutz finden Sie unter Datenschutz.

OK