Kirchenmusikdirektor Klaus Vetter und Kantor Konrad Paul.

Kirchenmusikalischer Stabwechsel


Der Monat April bringt in diesem Jahr eine große Veränderung in der Kirchenmusikszene in Münster und im Evangelischen Kirchenkreis Münster mit sich.

Kirchenmusikdirektor Klaus Vetter, seit 32 Jahren Kantor an der Apostelkirche, ist mit Ablauf des März in den Ruhestand getreten. Er war auch Kreiskantor des Kirchenkreises Münster und hat als solcher die Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker in der Region begleitet. Die Apostel-Kirchengemeinde und der Kirchenkreis sind ihm dankbar für die lebendige und vielgestaltige Kirchenmusik in dieser langen Zeit und für viele menschlich wertvolle Begegnungen.

Als sein Nachfolger ist in einem umfangreichen Bewerbungsverfahren, an dem Gemeinde, Kirchenkreis und Landeskirche beteiligt waren, Kantor Konrad Paul gewählt worden. Konrad Paul stammt aus Wernigerode am Harz, hat in Lübeck und Leipzig Kirchenmusik und Dirigieren studiert und war seit 2005 Kirchenmusiker und Kreiskantor in der Ev. Christus-Kirchengemeinde Alt-Oberhausen. Auch er wird das Amt des Kreiskantors übernehmen. In seiner Vorstellung im Gemeindebrief der Apostel-Kirchengemeinde schreibt er: "Mir ist es wichtig, für Menschen jeden Alters die Schatztruhe der Kirchenmusik zu öffnen und sie für die Musik zu begeistern."

Im Gottesdienst am Sonntag, dem 7. April, wurde Konrad Paul in der Apostelkirche in Gemeinde und Kirchenkreis begrüßt. "Konrad Paul wird im Kirchenkreis die Aufgabe haben die Musikschaffenden zu begleiten, zu stärken, fortzubilden und zusammen zu binden zur Förderung der Kirchenmusik und zum Lobe Gottes. Ich freue mich sehr, Sie als Kreiskantor des Evangelischen Kirchenkreises Münster und als Kantor dieser schönen Apostelkirche in der besonderen Lage der Innenstadt von Münster begrüßen zu dürfen", so hieß Superintendent Ulf Schlien den neuen Kantor willkommen. " Wir sind froh, dass wir mit Herrn Paul einen sehr tüchtigen Kantor und Kreiskantor gefunden haben", fasste Pfarrer Heinrich Kandzi zusammen."Der musikalisch ansprechend gestaltete erste Gottesdienst im Amt des neuen Kantors ließ keinen daran Zweifel aufkommen, dass hier eine gute Wahl getroffen wurde.

Der ehemalige Kantor Klaus Vetter wird am Ostermontag, dem 22. April, um 10 Uhr  in einem festlichen Gottesdienst in der Apostelkirche verabschiedet. Die Musik im Gottesdienst mit Werken von Georg Friedrich Händel werden er und sein Nachfolger gemeinsam gestalten. Im Anschluss wird eingeladen zu Beisammensein, Begegnung und Gespräch im Dietrich-Bonhoeffer-Haus.

 
RSS-Feed abonnieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu unserer Verwendung von Cookies sowie Datenschutz finden Sie unter Datenschutz.

OK