Polarisierungen


Am 1. September startet die 16. Auflage des Friedenskulturmonats in Münster.

Unter dem Motto "Polarisierungen" stellen sich die zehn Veranstaltungen des Programms gesellschaftlichen Spannungen und Kontroversen und versuchen, Verschiedenheit als Bereicherung statt als Trennendes erleben zu lassen.

Ein Friedensfest an der Promenade mit Musik, Tanz und künstlerischen Aktionen und mit abschließender Kranzniederlegung des DGB am Zwinger zur Erinnerung an den Beginn des 2. Weltkriegs eröffnet den Friedenskulturmonat.

Christoph Strässer (SPD), Simone Wendland (CDU), Stephan Orth (Die Grünen), Hajo Kuhlisch (Polizeipräsident Münster) und Dr. Lütfü Yavuz (Integrationsrat Münster) diskutieren die Frage eines friedlichen Zusammenlebens von Menschen mit und ohne Migrationsvorgeschichte. Reicht parallele Koexistenz? Oder brauchen wir einen aktiven und bewussten Friedensdialog?

Ein Vortrag von Prof. Dr. Herbert King (Josef Kentenich Institut, Simmern) thematisiert separatistisch-nationalistische Denkmuster im Verhältnis zu Denkansätzen einer friedlicheren Weltordnung.

Geführte Radtouren gehen der Spannung nach zwischen kriegsverherrlichenden, bislang unkommentierten Kriegerdenkmälern und dem Anspruch Münsters als Friedensstadt.

In einem Workshop von Geflüchteten und Einheimischen entsteht unter dem Titel 'Konflikt-Re(li)gionen' eine Sonderbeilage der Zeitung 'Neu in Deutschland'.

Den Abschluss der Veranstaltungsreihe bildet am letzten Wochenende im September das inzwischen traditionelle Interkulturelle Fest des Integrationsrates der Stadt Münster rund um das Stadthaus 1 mit dem 12. Münsteraner Friedensmahl auf dem Platz des Westfälischen Friedens.

Fast 30 Organisationen haben sich für diese Veranstaltungsreihe als Trägergemeinschaft zusammengeschlossen haben, unter ihnen der Ausschuss Gesellschaftliche Verantwortung im Evangelischen Kirchenkreis Münster.

Das Gesamtprogramm findet sich Leitet Herunterladen der Datei einhier>>

 
RSS-Feed abonnieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu unserer Verwendung von Cookies sowie Datenschutz finden Sie unter Datenschutz.

OK