Kirche fällt - anders - aus


Vielfältige Angebote der Gemeinden und Einrichtungen auch für die Karwoche und zu Ostern auf Corona-Sonderhomepage

Die Corona-Krise stellt auch die Kirchengemeinden und Einrichtungen des Evangelischen Kirchenkreises Münster vor ganz neue Herausforderungen. "Noch nie in der Geschichte der Kirchen hat es das gegeben, dass es nicht möglich war, Gottesdienste zu feiern, zu Veranstaltungen einzuladen und als Gemeinschaft zusammen zu kommen", resümiert der stellvertretende Superintendent Thomas Groll. 

Inzwischen haben sich Pfarrerinnen und Pfarrer, Mitarbeitende und Ehrenamtliche auf die neue Situation eingestellt und Projekte gestartet, mit denen sie auf digitalem Wege mit Ihren Mitgliedern verbunden bleiben. Sie wollen darüber hinaus der durch die Coronakrise verunsicherten Gesellschaft Impulse geben und Möglichkeiten, das Geschehene zu verarbeiten. 

Online-Gottesdienste, social media, Podcasting und vieles mehr - Neuland, in das sich Akteure mit Kreativität und Engagement begeben. "Wir haben schon einiges an sehr guter Resonanz erfahren, nicht nur von den Mitgliedern der Kerngemeinde, sondern darüber hinaus", so Groll. Und auch ansonsten hat man in den evangelischen Kirchengemeinden auf die Coronakrise reagiert - mit verstärkten Gesprächsangeboten der Pfarrerinnen und Pfarrer am Telefon oder der Organisation von Einkaufshilfen für ältere oder vorerkrankte Menschen. 

"Kirche fällt - anders - aus", unter dieser Überschrift hat der Evangelische Kirchenkreis nun all diese Angebote auf einer gesonderten Homepage zusammengefasst, die fortlaufend mit neuen Angeboten aktuell auch zur Karwoche und für Ostern ergänzt wird. Zu finden unter Öffnet externen Link in neuem Fensterkirchenkreis-muenster.ekvw.de

 
RSS-Feed abonnieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu unserer Verwendung von Cookies sowie Datenschutz finden Sie unter Datenschutz.

OK